Die Geschichte des Relais Fattoria Vignale ist mit der Geschichte des Chianti Weines eng verknüpft.

Die ersten historischen Angaben gehen auf das 18. Jahrhundert zurück; im Jahr 1773, nach einem Besuch im Chianti, schreibt der Grossherzog von Lothringen Peter Leopold folgendermassen über die Aktivität der damaligen Vignale Besitzer Falconi: „... sie treiben Handel und schicken Wein nach England...“.
Der Familie Falconi folgte die Familie Pianigiani, durch die besonders der Weinanbau angetrieben wurde. Das bewirkte, das im August 1924 Baldassarre Pianigiani, der „Notar“ des Chianti, den „Gallo Nero“ (Schwarzen Hahn) aus der Taufe hob und gleichzeitig das Konsortium zur Erhaltung des typischen Weins Chianti Classico gründete. Die ideale Fortsetzung des Betriebs wird dadurch bezeugt, dass das Gut noch heute Rechtssitz des Konsortium Vino Chianti Classico ist und, dank seines reichen Archivs, ebenfalls Sitz des Zentrums für historische Studien des Chianti.

  Home page

RELAIS VIGNALE
Via Pianigiani, 9 - 53017 RADDA IN CHIANTI (SIENA) Enoteca: Tel. +39 0577 738012 - Fax +39 0577 738592 Ristorante: Tel. +39 0577 738094 Fax +39 0577 738592 | Relais: Tel. +39 0577 738300 Fax +39 0577 738592
email: vignale@vignale.it